Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule

Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule

P-02067

Durchmesser: Bitte wählen

ab 19,90 € *
Inhalt: 50 Meter (0,40 € * / 1 Meter)

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

-15% auf Guideline Rollen, Schnüre und viele Ruten

Superdeal gültig vom 03.04. bis 09.04.2020 und nur solange der Vorrat reicht. Der Abzug erfolgt automatisch im Warenkorb.

*1
*1 Angebot gültig bis zum 10.04.2020
Guideline EGOR Fluorcarbon auf Spule

Die Weiterentwicklung des populären EGOR Fluorocarbon trägt den kurzen und prägnanten Namen EGOR+. Das hochwertige Rohmaterial dieses Vorfachmaterials kommt aus Japan und wird mit modernster Technik weiterverarbeitet. Ohne Frage gehört dieses Vorfachmaterial zu den beliebtesten auf dem Markt - insbesondere bei Lachs- und Meerforellenanglern. Auch, weil hier das Verhältnis von Durchmesser zu Tragkraft absolut überzeugt. EGOR+ ist äußerst geschmeidig und gleitet sauber von der 50 m Spule - die dank eines praktischen Systems mit anderen Spulen zusammengesteckt werden kann. Die elastischen, farbigen Gummibänder verhinderen zum einen das ungewollte Abrollen von der Spule und schützen das Material vor direkter Sonneneinstrahlung und zum anderen dienen sie der schnellen Identifizierung des Schnurdurchmessers. 

Wie jedes Fluorocarbon besitzt auch das EGOR+ von Guideline einige Vorteile: Einerseits hat FC einen vergleichbaren Lichtbrechungs-Index wie Wasser. Das bedeutet, dass diese Vorfächer im Wasser nahezu unsichtbar sind. Insbesondere bei der Fischerei im Stillwasser oder im glasklaren Fließgewässer hat Fluorocarbon daher oftmals gegenüber herkömmlichen Vorfächern aus Nylon (Monofil) die Nase vorn. Andererseits sinkt Fluorocarbon leicht ein, während Nylon auf der Oberfläche schwimmt. Aus diesem Grund und auch wegen seiner höheren Abriebfestigkeit wird FC gerne beim Lachs-, Streamer- oder Nymphenfischen eingesetzt. Auch im Salzwasser ist Fluorocarbon bei vielen Fliegenfischern mittlerweile die ersten Wahl, denn gerade dort kann es durch Hindernisse im Wasser häufig zu zusätzlicher Reibung kommen - sowohl an der heimischen Küste als auch in den Tropen, wo außerdem harte Mäuler (z.B. Tarpon) einen höheren Abrieb verursachen. Hinzu kommt, dass Fluorocarbon deutlich UV-beständiger ist als Nylon und sich die Tragkraft auch bei längerer Nutzung nicht verringert.

Mit einer breiten Auswahl an Durchmessern deckt EGOR+ alle gängigen Einsatzszenarien ab und ist aufgrund seiner tollen Tragkraft, Knotenfestigkeit und Qualitätsarbeit eine klare Kaufempfehlung!


Details:

  • Für Süß- und Salzwasser geeignet
  • Beinahe unsichtbar im Wasser
  • Sinkt leicht ein
  • Hohe Nassknotenfestigkeit
  • Sehr hohe Abriebfestigkeit
  • UV-beständig (auch bei langer Sonneneinstrahlung verringert sich die Tragkraft nicht)
  • Praktisches Spulen-Stecksystem
  • Material: 100% Japanisches Fluorocarbon
  • Farbe: klar
 
Hinweis:
Ab Größe 0,43 mm sind 30m auf den Spulen
 
DurchmesserTragkraftStärke
0,11 mm 1,1 kg 7X
0,12 mm 1,3 kg 6,5X
0,13 mm 1,6 kg 6X
0,14 mm 2,7 kg 5X
0,165 mm 2,5 kg 4,5X
0,18 mm 2,8 kg 4X
0,20 mm 3,4 kg 3X
0,23 mm 4,4 kg 2X
0,26 mm 5,1 kg 1X
0,28 mm 6,6 kg 0X
0,33 mm 8,2 kg  
0,37 mm 10,0 kg  
0,40 mm 11,6 kg  
0,43 mm 12,9 kg  
0,47 mm 13,9 kg  
0,52 mm 18,8 kg